Review Klapp-E-Bike Gocycle GX im Praxistest

Inhaltsverzeichnis
  1. Start
  2. Vorschau
  3. Produktvorstellung
  4. Technische Daten
  5. Lieferumfang und Inbetriebnahme
  6. Design und Verarbeitung
  7. Technik und Besonderheiten
  8. GocycleConnect-App
  9. Praxisbetrieb
  10. Zubehör-Empfehlungen
  11. Vergleichbare Alternativen
  12. Fazit
  13. Bike-Tester und Autor
  14. Foto-Sammlung


GoCyle GX: Technik und Besonderheiten

Das GoCycle GX mit Elektroantrieb verfügt über eine 3-Gang-Nexus-Nabenschaltung. Die Gänge lassen sich sauber schalten. Der erste Gang ist wirklich nur etwas für fette Bergauftouren. In der City sollte man auch locker im 2 Gang anfahren können.

Vorne in der Einbeingabel ist der Vorderradnabenmotor mit 250 Watt Leistung montiert. Laut Hersteller bietet der Motor bis 25 km/h eine Unterstützung beim Treten an. Bei mir funktionierte die Unterstützung bis max. 27,4 km/h, danach war “Beinkraft” gefragt 🙂

Auf den Fotos sind die Hydraulische Scheibenbremsen mit dem Bremssattel in den 20-Zoll-Rädern schön zu erkennen. Die Bremsen sollte man vorher mehrmals hintereinander stark beanspruchen, damit sich die Scheiben und der Bremszylinder einlaufen können.

GoCycle GX Testbericht E-Bike macht das Rad für viele Fahrrad-Gruppen interessantDer Akku mit 300 Watt ist im hydrogeformten Aluminiumrahmen versteckt, kann aber trotzdem herausgenommen und separat vom Fahrrad geladen werden.

Die Batterie soll eine Reichweite von bis zu 65 km erlauben. Die Ladezeit für den Akku wird mit 7 Stunden angegeben.
Mit einem Gewicht von nur 17,8 kg hat Gocycle GX eine gute Gewichtsverteilung, liegt mit seinen 52mm breiten 20″ Reifen und dem langen Radstand satt auf der Straße.

Das zusammenfalten des Gocycle GX soll laut Hersteller innerhalb von 10 Sekunden geschehen. Bei mir hat es dann doch etwas länger gedauert, aber mehr als max. 20 Sekunden waren es dann auch nicht. Mit ein bisschen Übung sind 10 Sekunden sicherlich möglich.

Eine Besonderheit zeichnet das Gocycle aus, den das Sattelrohr ist extrem schräg im Rahmen montiert, was den Vorteil hat, dass je weiter der Sattelrohr heraus gezogen wird, desto weiter entfernt sich der Sattel vom Lenker.

Vorteil: gerade große Menschen über 1,85m können noch bequem mit dem Gocycle GX fahren, ohne das die Beine unter dem Lenker stoßen.

Als nächstes schauen wir uns die Kommandozentrale, also die Gocyle-App und den Einrichtung-Assistenten genauer an.

Review Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im PraxistestReview Klapp-E-Bike Gocycle GX im Praxistest


Wenn Ihr Fragen zum Artikel habt, nutzt bitte unser Forum, oder schreibt euer Feedback unten in die Kommentarbox.

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Seitenübersicht:

zurück «» weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.