Autos und WohnmobileReisen und FreizeitTechnik

Erfahrungsbericht: Eura Mobil Profila T695

Wohnmobil Tuning und Ausbaustufen

Inhaltsverzeichnis
  1. Start
  2. Reise- Wohnmobil Boom im Jahr 2020
  3. Mobiler Zweitwohnsitz
  4. EuraMobil Profila T695
  5. Technische Daten EuraMobil Profila T695
  6. Digitale Kommandozentrale
  7. Ausbaustufe 01: LTE Internet-Router
  8. Ausbaustufe 02: Überwachungskamera mit App
  9. Ausbaustufe 03: Alarmanlage mit App
  10. Ausbaustufe 04: Dashcam mit App
  11. Ausbaustufe 05: Regalsystem mit Euroboxen in der Heckgarage
  12. Ausbaustufe 06: Lithium LiFePO4 Batterie mit App
  13. Ausbaustufe 07: Batterie Computer
  14. Ausbaustufe 08: Sitzsockelsafe
  15. Ausbaustufe 09: SAT-Anlage
  16. Ausbaustufe 10: Fahrrad-Träger
  17. Ausbaustufe 11: 24 Zoll SmartTV mit Soundbar und Halterung
  18. Ausbaustufe 12: Heckgarage Lichtumbau
  19. Ausbaustufe 13: Solaranlage
  20. Ausbaustufe 14: MPP Solar Laderegler
  21. Ausbaustufe 15: Wechselrichter
  22. Ausbaustufe 16: Umbau der Consolen-Anzeige
  23. Ausbaustufe 17: weiteres Zubehör
  24. Zusammenfassung und Fazit
  25. In eigener Sache

Das Jahr 2020 war geprägt von Corona. Verreisen mit Flugzeug oder per Schiff ist mit vielen negativen Umständen verbunden. Deshalb habe ich mich für ein neues Reise- und Wohnmobil “von der Stange”, also ohne zusätzlichen Zubehör entschieden. Auf den nächsten Seiten möchte ich mein Wohnmobil EuraMobil Profila T695 und die zusätzlichen Umbauten bzw. Modifikationen (Ausbaustufen) vorstellen.

Nach dem Kauf war mein mobiler Zweitwohnsitz noch lange nicht “bereit” für lange Urlaubsreisen. Zusätzliches Zubehör war notwendig, um die Urlaubsreisen zu einem Ergebnis zu machen.

Ich habe mich für ein 2+2 Betten Wohnmobil entschieden. Da ich sehr sportlich bin, ist eine große Heckgarage und viele Staufächer für mich wichtig. Ebenfalls sollte das Wohnmobil winterfest sein und einen Doppelboden besitzen.

Als “Zweitwohnsitz” Basis habe ich mich für ein Wohnmobil von EuraMobil entschieden. Der Grundriss des Wohnmobils und die Ausstattung hat mir am besten gefallen. Genau genommen handelt es sich um ein EuraMobil Profila T695 in der Einzelbetten (EB) Version aus dem Modelljahr 2020. Ich habe das Sondermodell ohne zusätzlichen Zubehör wie Solaranlage, Alarmanlage, Sat-TV Anlage gekauft.

Minus: Das hat den Nachteil, das man “sich selber” um die Auswahl und den Einbau des Zubehörs kümmern muss.

Positiv: Das hat viele Vorteile, da gerade beim Ausbau-Zubehör sehr viele Produkte auf dem Markt angeboten. Je nach Geldbeutel kann man durch geschickte Auswahl etwas hochwertiges bekommt, als von Werk vorinstalliert wurde. Hier sind persönliche Anpassung besser umsetzbar, als ein vollausgestattetes Wohnmobil von “der Stange” zu kaufen. Dazu weiter unten mehr.

In diversen Foren und Facebook-Gruppen habe ich mich wochenlang über jedes einzelnen Zubehörteil ausgiebig informiert. Bei den meisten Herstellern haben wir direkt angefragt um das Produkt mit dem besten Preis/Leistung Verhältnis zu bekommen.

In vielen Wohnmobil-Foren habe ich meine Umbauten in kleinen Beiträgen schon vorgestellt, nun wir es Zeit, alle Beiträge in einem Artikel-Blog zusammen zu fassen.
Wenn ihr Fragen habt, bitte benutzen ganz unten die Kommentarbox. Ich antworte eigentlich recht schnell 😉

 

Neugierig geworden?
Dann geht es ausführlich auf der nächsten Seite weiter!

Wenn Ihr Fragen zu diesem Kapitel oder dem ganzen Artikel habt, schreibt bitte euer Feedback unten in die Kommentarbox.

 

Seitenübersicht:

» weiter

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25Nächste Seite

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"