GadgetsTechnikTestberichte

Review: Zeblaze THOR 4 Smartwatch – Die neue Oberklasse?

Inhaltsverzeichnis
  1. Intro
  2. Produktbeschreibung
  3. Technische Daten
  4. Lieferumfang
  5. Design und Verarbeitung
  6. Hardware und Technik
  7. Software & Betriebssystem
  8. Praxisbetrieb
  9. Zubehör und Empfehlungen
  10. Fazit
  11. Bewertung


Zeblaze THOR 4 Smartwatch: Lieferumfang

Die THOR 4 Smartwatch wird in einer schönen Verpackungsbox geliefert, die neben der Thor 4 Uhr noch eine englisch sprachige Kurzanleitung, einen Mini-Schraubendreher und ein USB-Ladekabel enthält.

THOR 4 Smartwatch Verpackung

Wozu benötigt man einen Schraubendreher, werden sich jetzt viele Fragen?
Die Armbänder werden an der Seite mit kleinen Schrauben befestigt. In der Schraubenzieher-Tüte sind noch ein paar Ersatzschrauben, falls mal wirklich eine verloren gehen sollte.

THOR 4 Smartwatch Lieferumfang

Schade, daß kein zusätzliches Armband, oder Uhrenarmbänder mit verschiedenen Längen vorhanden sind. Aber okay, für den günstigen Preis kann man auch nicht mehr erwarten. Selbst Markenhersteller wie Apple oder Samsung legen auch keine zusätzlichen Ersatzarmbänder mit bei.

Auf der nächsten Seite wollen wir uns das Design und die Verarbeitung näher anschauen.

 

Seitenübersicht:

zurück «» weiter

Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11Nächste Seite

ZoomOne

Seit 1998 im Internet unterwegs und mit vielen Webseiten im Netz präsent. Angefangen hat alles mit einem Commodore Amiga 500 -> A3000T -> A4000 und später dann der Sprung in die Microsoft Windows Welt. Auf NetzZoom.de schreibe ich über Themen rund um Technik und neue Gadgets.

Ähnliche Artikel

20 Kommentare

  1. Ich fand den Bericht über die Zeblaze Thor 4 sehr gut und habe dazu ein paar fragen. Wie sieht es mit den Funktionen bei WhatsApp aus? Ist es möglich auf Nachrichten zu antworten wenn keine Simkarte eingelegt ist. Zum Beispiel über das Mikrofon, wo Sprache in Text umgewandelt/ angezeigt wird. Oder kann ich Anrufe über Bluetooth annehmen oder auch von der Smartwatch aus direkt tätigen?
    Wäre gut wenn Ihr das schon getestet habt. Freue mich auf eine hoffentlich positive Antwort, weil mir die Zeblaze Thor 4 oder auch Plus
    sehe gefällt.

    1. Hallo Hilmar,
      WhatsApp habe ich leider nicht getestet, aber die SIM-Karten-Funktion. Du kannst mit einer zusätzlichen SIM-Karte mit der Uhr telefonieren (WhatsApp sollte dann auch möglich sein,aber ob es Sinn macht, auf einem so kleinen Display Teste zu schreiben muss jeder für sich entscheiden…).
      Wenn Du die Uhr per Bluetooth mit dem Handy verbindest, kannst Du auch Anrufe entgegen nehmen.

  2. Ich hätte noch eine Frage zur Telefonfunktion: Kann auch ohne Bluetooth Kopfhörer telefoniert werden? Das ist an sich bei den Mitbewerbern möglich.

  3. Ich habe ein paar Fragen zur Uhr. Ist es möglich ein Metallarmband zu montieren?
    Und gibt es schöne Uhren apps? Wii ist nicht so der Bringer.
    Gruß Franko

      1. ist das Band auf der Seite nicht nur verschraubt? wei bei der Lemfo les1 kann man es auch wechseln, alles was nichtmehr gehen würde wäre doch die Antenne wenn man eine Simkarte verwendet bzw telefonfunktion oder geht dann wlan auch nicht mehr ?

  4. Ich habe eine Frage zu den Benachrichtigungen Fragezeichen ich benutze eine Medikamenten App diese benachrichtigt mich wann ich etwas einnehmen muss nun ist die Frage ob die Benachrichtigung eins zu eins übernommen werden vom Handy? Oder ob ich die App die mich an die Medikamente erinnern auf der Uhr installieren muss? – handelt sich um die App Mediteo.
    Zweite Frage wäre ob ich die Benachrichtigungen für die WhatsApp Nachrichten parallel auf dem Handy und der Uhr bekomme bzw für alle Messengerdienste

  5. Hallo, ich habe die Zeblaze Thor 4 pro und Earbuds ZNT- A7 L aber die lassen sich nicht Koppeln. In den Earbuds immmer Connect danach Disconnect. Wer hat eine Lösung?

  6. ich teste gerade die Uhr, bin aber nicht in der Lage, die Hauptuhrzeit von vermutlich China auf Deutschland umzustellen. Ich kann mir zusätzlich zwar die Frankfurter Zeit oder Los Angeles anzeigen lassen, aber die Hauotuhrzeit lässt sich nicht verändern. Wer kann mir antworten?

  7. Meine Fragen nachdem ich sie gerade selbst ausprobiere.

    1. Facebook konnte Ich installieren und auch nutzen. Twitter verlangte gleich nach der Installatio aus deren eigenem App-Store eine neue Version, weil “veraltet”.
    Dann drücke Ich im Play-Store (Ich dachte Ich nutze nach Möglichkeit deren Store) installieren, und es kommt der Hinweis Ich muss mich erst anmelden.
    Aber das Fenster “Bitte melde dich an” ist nur teilweise zu sehen. Nur ein Teil des abbrechen-Knopf.
    Und Ich habe schon auf viereckige Darstellung eingestellt. Wenn Ich mich nicht in Play einloggen kann, wäre das ein erheblicher Mangel O_o.
    Gibt es da einen Trick?

    Wenigstens kann man es viereckig einstellen. Das kostet zwar etwas Größe/Auflösung, aber ist besser bedienbar.
    Ich hätte aber auch nichts gegen ein viereckiges Display. Natürlich etwas größer als die viereckige Darstellung in diesem runden Display.

    2. In der Kamera sehe Ich keine Optionen um die Auflösungen einzustellen oder wenigstens einzusehen.

    3. Und wenn Ich “Assistant” “Remote Capture” drücke schiebt sich auf dem Smartphone von rechts eine Schwarze Fläche über das Kamerabild. Drücke Ich dann den blauen Auslöser, und es passiert auf dem Smartphone (Note 9) nichts.

    4. Die Uhr geht falsch, obwohl GPS UND Netzwerk aktiviert ist. Statt 15:12 Uhr zeigt die 21:12 Uhr. Chinesische Normalzeit. Ich kann das natürlich von Hand einstellen, aber dann wechselt die Uhr nicht selbst.
    OK, Ich werde wahrscheinlich nicht die Zeitzone wechseln… Aber ein Hinweis auf ein anderes Problem.
    Gogle Maps verlangt Standortdienste zu aktivieren. Ich dachte Ich tat das. Das Symbol für GPS (wo man WLAN, Flugmodus, Helligkeit etc. einstellt) ist aktiviert. Evtl. ist die falsche Uhrzeit auch darauf zurück zu führen.

    5. Die Watchfaces muss man wohl über das Smartphone installieren. Gut wäre noch eine App für Windows.
    Da man da mehr Überblick hat.
    Wenn es das gibt, wäre ein Watchfase inkl. Kompass praktisch. Ab und zu könnte ich das gebrauchen. Theoretisch sogar während der Fahrt auf dem Roller. Habe da aktuell keine Smartphone-Halterung, und wenn Ich nicht anhalten will um nachzusehen wäre die Himmelsrichtung gut. Wenn Sat-Schüssel zu sehen sind, geht das grob auch ohne. Die sind ja meist auf Astra 19,2°E ausgerichtet. Also Süden mit 19,2Q nach Osten.

    6. Kann man auch Whatsapp nutzen OHNE eine SIM-Karte?
    Nur über WLAN.
    Ich kenne das so, dass es nicht möglich ist die gleiche Nummer auf einem weiteren Endgerät zu nutzen. Daher muss man auf dem Tablet auch “Tablet Messenger” nutzen.
    Allerdings gab es Gerüchte Whatsapp wolle das möglich machen. Das wäre ja ideal für auf Tablets ohne SIM (auch wenn es eine SIM hat, will man ja dort unter der gleichen Nummer erreichbar sein) und Smartwatches.
    Dieser “Tablet-Messenger” mag zwar auch Whatsapp auf ein Gerät ohne SIM bringen, aber auch wenn das Teil auf der Smartwatch zu installieren wäre, die Oberfläche wäre darauf wohl unbedienbar.
    Ich glaube Videotelefonie ist darauf auch nicht nutzbar. Gibt es eine andere App? Oder Informationen darüber was Whatsapp selbst gerade in dieser Hinsicht plant?
    Wenn das noch nicht möglich ist, welche Apps für Videotelefonie, Chat, Sprachtelefonie funktionieren gut auf Smartwatches? Ich schaue mal nach Skype.

    7. Ist das bei Smartwatches von z.B. Samsung auch so, oder läuft da alles etwas “runder”?
    Auf Kameras muss man da aktuell verzichten. Webcam wäre schon ein nettes Gimmick.
    Die “Hauptkamera” auf 3 Uhr….. Wenn man damit schnell, komfortabel etc. Polizeigewalt etc. filmen könnte… 😉 .
    Aber die zeigt im Betrieb auch immer das Bild.
    Und die Haltung die man da einnehmen muss, wie Iron Man den Arm drauf halten, und Hand nicht zu hoch halten (sonst im Bild).
    Ich dachte die wäre oben. Naja, mit der Kamera auf 12 Uhr filmt man auch nicht weniger auffällig ;-D .

    8. Woher kommt eine Angabe wie “400×400” bei einem runden Display? Ist das die theoretische Auflösung, wenn man ein Quadrat drüber legt?
    Ich hätte auch nichts gegen ein quadratisches Display…

    Warum brauchen diese Hersteller eine Lizenz, wenn sie WaerOS nutzen wollen, aber nicht für das normale Android?
    Wäre es Privatleuten möglich, ein Custom-OS anzubieten, dass besser ist? So wie Lineage OS.
    Auch mit bester Hardware kann ein Gerät mit schnell gebastelter Software nur “solala” sein.
    Quasi “Betanova” vs. Neutrino auf der DBox O_o.
    Custom-OS wären gerade hier sinnvoll. Beim Note 9 sehe Ich keinen grund ein Custom ROM zu installieren, den Knox zu knacken. Da ist Android 10 drauf.

    9. Ist jetzt die Frage ob es mir irgeneinen Nutzen bringen wird. €30 gebraucht, war auch der Startpreis, Ich glaube die enden sonst eher bei 40, 50….
    Wenn Ich wechseln will, könnte Ich die oder etwas mehr noch bekommen…
    Und ob eine Samsung oder andere Smartwatch evtl. was die Software angeht mehr bietet?

    10. Gibt es eigentlich Praxistests zur Wasserdichtigkeit?
    Fragen an den Hersteller wurden so beantwortet:

    Generally, the SIM card cover of the 3G/4G Zeblaze watch is on the back of the watch, there will be a small gap,
    so it can only be life waterproof , and can not do too high-grade waterproof. In addition, the waterproof design related to the screen,
    the back cover, the speaker, the microphone, etc., is not that easy, the parts are relatively small and so many,
    so we generally claim that it is not waterproof.

    Als Ich dann noch erwähnte dass Ich kein tauchen meinte, nur die Dichtigkeit z.B. verglichen mit einem modernen Sony oder Samsung Smartphone, schrieben die:

    “Sorry our 3G/4G Zeblaze watchs are not waterproof.”

    Das bedeutet zuerst haben die geantwortet es wäre “life waterproof”, beim zweiten Mal dann “not waterproof”.
    Typische Angst dass sich jemand darauf beruft. Die könnten ja auch sagen “wir garantieren nichts, aber in diesem Video zeigen wir was die Uhr verträgt”…
    Und dann zeigt man wie sie 30, 60, 120… Minuten in einem 10l-Eimer Wasser ligt, umgerührt wird etc..
    Wenn die dann noch un beaschadet ist, sagt mir das was. Ich fand nur ein Video von einem Russen auf YouTube der von oben Wasser aus einem Wasserhahn drüberlaufen ließ.
    Naja, das sagt nicht sehr viel… Eine Webseite könnte das Risiko für diese Information ja mal eingehen.

    Ich suche mir also die erste Antwort aus, falls Ich denen Stress machen will… ;-D .
    Für mich bedeutet “life waterproof”, dass es stark regnen, kann, und sie auch mal untertauchen übersteht.
    Samsung nennt für seine Smartphones “30min in 1,5m Tiefe”. Die Zahl, Ich glaube IP68, beschreibt eher dauerhaftes untertauchen.
    Was 30min dicht ist, sollte auch dauerhaft 1,5m aushalten. Sonst reicht es einmal Rausnehmen für erneute 30 min O_o.

    Ist die Front und die Knöpfe sicher Wasserdicht?
    Unter der SIM-Abdeckung ist ein Gummirand. Wäre ja seltsam, wenn da eine Gummidichtung drin ist (wie im SD/SIM-Einschub der Samsung Smartphone), aber die Knöpfe Wasser reinlassen würden.
    Wenn die SIM-Abdeckung die einzige Schwachstelle ist (nicht ganz, ist ja ein Gummirand drin), hätte auch darauf verzichtet werden können.
    Dann müsste halt die Rückseite abgeschraubt werden. Man wechselt ja nicht täglich die SIM.
    Und eine Version ohne SIM. Bei den Uhren mit E-SIM braucht man zwingend einen fetten Hauptvertrag um eine Multisim zu erhalten.
    Da ist die echte SIM in dieser Uhr ein Vorteil. Allerdings habe Ich eine Netzclub-Flat mit 300MB bzw. 600MB (Werbeapp installiert) und dnach noch langsames Internet dass für Whatsapp etc. und auch die Verkehrsinfos in Maps Navi reicht.
    Ich telefoniere praktisch nicht normal, und mit Free Call oder ähnlichen Apps kann Ich gegen Werbung sehen im Notfall mal telefonieren. Angezeigt wird beiM Anrufer eine Vorwahl aus Japan ;-D. Eine andere App fragt aber wohl die eigene Nummer ab, um die anzuzeigen. Ich könnte auch wieder guthaben bei netzclub aufladen, aber Ich brauchte es bisher nicht, und mit den Apps noch weniger…
    Also würde Ich ungern noch eine Prepaid-SIM etc. reinpacken. Denn dann zahle Ich für dessen Internet. Und das ist wohl immer noch sehr teuer.
    Das Smartphone habe ich eh meist dabei. Und falls nicht, könnte Ich einmal die Unitymedia-Hotspot-Anmeldung durchführen, und habe unterwegs einige Hotspots.

    Wenn die Rückseite an der SIM-Abdeckung “schwächer” wäre was Wasser angeht, könnte man als zusätzlichen Schutz ja eine Lage dieses dicken (etwas steifer als das normale) Klebeband drauf machen.
    Nur die Kontakte zum Laden müssen frei sein. Der Sensor sollte auch dadurch funktionieren.
    Dazu kommt natürlich der Schutz durch die Haut. Allerdings wird es auch unbequem wenn die zu eng ist. Es wird ja schon etwas lockerer schwitzig feucht darunter.
    Aber ein Tausch der Armbänder scheint auch gar nicht möglich, weil darin wohl auch Technik steckt. In einem Zerlegevideo hat es einen Stecker nach innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"